• Dr.med. Ulrike Muschaweck

    UM Hernienspezialistin

Bauchwandbruch – individuelle Behandlung bei Dr. Ulrike Muschaweck

Die häufigste Form eines Bauchwandbruches ist die sogenannte epigastrische Hernie (epigastrischer Bruch),  ein Bruch, der in der Mittellinie zwischen Brustbein und Nabel auftritt, dem sogenannten Epigastrium. Hierzu kommt es durch eine umschriebene Schwäche in der Mittellinie der Bauchdecke. zwischen den beiden geraden Bauchmuskeln  der sogenannten Linea alba. Ursache für einen epigastrischen Bruch ist – ebenfalls wie beim Leistenbruch – eine Druckerhöhung im Bauchraum durch z.B. Prostatavergrößerung, Divertikulose des Darmes, chronische Bronchitis, Adipositas (Fettleibigkeit), Aszites (Wassersucht). Bei der Frau ist die Schwangerschaft die häufigste Ursache. Der epigastrische Bruch macht 5% aller Brüche aus.

Bewertungen von Hernienspezialistin Dr. Ulrike Muschaweck

Bewertung Leistenbruch Expertin Frau Muschaweck
Bewertung Leistenbruch Expertin Frau Muschaweck

Wie wird ein Bauchwandbruch diagnostiziert?

Die Diagnostik erfolgt- wie beim Leistenbruch- mit der Ultraschalluntersuchung, dabei ist insbesondere die dynamische Sonographie von entscheidender Bedeutung.

WIE WIRD DER EPIGASTRISCHE BRUCH BEHANDELT?

Die Therapie ist immer eine chirurgische, dabei gilt- wie beim Leistenbruch- erneut das Prinzip des „Tailored Approach“, also der maß- und für den jeweiligen Patienten zugeschnittenen Operationstechnik. So kann bei Bruchpforten bis zu 1-2 cm häufig auf eine Netzeinlage verzichtet werden.

Bei größeren Defekten  über 2 cm sollte ein Netz eingelegt werden, um das Wiederauftreten des Bruches zu vermeiden. Wir führen dann die sogenannte PEMP Technik (Praeperitoneale Epigastrische Mesh Plastik) durch.

Auch bei der Operation dieser Brüche ist die Durchführung in örtlicher Betäubung (Lokalanästhesie) möglich mit begleitendem Dämmerschlaf (Analgo-Sedierung). Diese Operation kann ebenfalls ambulant durchgeführt werden, nur bei größeren Brüchen ist eine stationäre Behandlung anzuraten.

Die körperliche Belastung nach der Operation ist sofort erlaubt, eine Schonung ist nicht erforderlich. Ausgenommen hiervon sind die größeren Brüche.

Kontakt
X

Kontakt

Nymphenburger Straße 4 /5. OG
80335 München

Telefon: 089 208027-222
Mobil: 0179 3961515

E-Mail: info@leistenbruch.de

Bürozeiten:
Mo – Do: 09:00 – 18:00 Uhr
Freitag geschlossen

Lieber Gast! Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close